Bildhauersymposium 2011 im Albert-Schulte Park – Worms

Bildhauersymposium 2011 im Albert-Schulte Park – Worms

Posted by Galerist

Eine diagonale Achse von ca . 120 m Länge im Albert-Schulte-Park.

Auf der Achse befinden sich 10, etwa 1m Dicke und 2m hohe Pappelstämme die von den Künstlern gestaltet wurden. Die Pappelstämme stammen von einer im Frühjahr erfolgten Fällaktion zur Herstellung der Verkehrssicherheit am Rhein bei Rheindürkheim, entlang der Veloroute.

Nach dem Erfolg des ersten Symposiums im Wormser Stadtpark entstand 2011 eine neue Kooperation zwischen der Stadt Worms und der freien Künstlerszene.
Nach einer Idee von Marc Bellefroid als Mitarbeiter der Abteilung 6.7 Grünflächen und Gewässer im Bereich 6 Planen und Bauen und Michael Mahla als Programmgestalter der Galerie Schauraum und Dieter Rauh (Abteilungsleiter der Abteilung Grünflächen und Gewässer im Bereich 6 `Planen und Bauen) wurde in Kooperation mit Kulturkoordinator Volker Gallé (Stadt Worms) ein Bildhauersymposium im Albert-Schulte-Park organisiert .

Die Kunst – Achse soll für die nächsten 2 Jahre verbindendes Element zwischen Albert-Schulte Park und dem angrenzenden Hans-Dörr-Park (Gelände des ehemaligen Stadtkrankenhauses) sein. Die Teilnehmer werden hauptsächlich mit der Motorsäge die 2m hohen Stämme bearbeiten.

Die Stadt Worms fördert und unterstützt das Symposium, da mit der Aktion der Albert-Schulte-Park als wichtige zentrale innerstädtische Grünanlage der Bevölkerung wieder in das Bewußtsein gebracht wird.

Mit Birgit Löwer, Dieter Fischer, Ismail Bilgin, William Schanzer, Marc Bellefroid, Johannes Vögele, Eschenfelder, Michael Mahla, Peter Neumann und 15 Gästen

Galerie schauraum - Aug 30, 2011 | Skulptur